Die cinege-cam


Die Deutsche Schule Budapest befindet sich auf einem schön gelegenen Waldgrundstück an der Cinege út 8c in den Budaer Bergen. Cinege út bedeutet Meisenstraße. (Vielleicht ist cinege (sprich: "zinägä") die ungarische Entsprechung von "zizidäh", der im Deutschen üblichen Umschreibung des Rufs der Kohlmeise. Dies ist bei uns die häufigste Meisenart (Parus major, ung.: széncinege). Tatsächlich kann man hier täglich viele Meisen und andere Vögel, wie den auffälligen Buntspecht und den schon weniger bekannten Kleiber beobachten.

In diesem Jahr haben wir eine Idee des Naturschutzbundes Deutschland NABU aufgenommen und einen Meisen-Nistkasten mit einer Videokamera ausgerüstet, so dass wir die Brut der Kohlmeisen live im Biologieraum beobachten können, ohne die Tiere zu stören. Lena Kunszt, Melinda Molnar und Sarah Reiling haben das Nest während der Brutzeit regelmäßig beobachtet:

...
Unser oberes Schulgebäude. Links zwischen den Bäumen befindet sich der Nistkasten. Er ist vom Biologie-Raum im zweiten Stock aus gut zu beobachten. Das Kabel der Kamera führt ebenfalls direkt in den Bio-Raum
...
Ende März besichtigt die Meise den Brutkasten von innen. Er ist noch unbewohnt. Dann wird mit dem Nestbau begonnen. Es ist jedoch nicht ganz einfach, die langen Halme in die richtige Postion zu bringen.
...
Die Meisen haben neun Eier gelegt! Natürlich müssen die Eier auch ausgebrütet werden. Das Nest ist dafür weich ausgepolstert worden.

Das Weibchen wird während der Brutzeit vom Männchen gefüttert.

(Weitere Bilder folgen in Kürze.)


Links:

Makatsch(1968), Vogeleier

The Bird Box Cameras Nestcameras in Gärten in West Sussex, England

Manfred Boehmel in Königsbronn, Baden Württemberg, hat 1997/98 wunderbare Nestaufnahmen gemacht

www.meisen-cam.de Ein Kohlmeisennest beobachtet von Informatikern in Karlsruhe, Deutschland

The Birdhouse Network Amerikanische Ornithologen betreuen nest cameras in Schulen

View Nesting Birds Eine lange Liste von Nestcameras, geführt an der Universität Pittsburgh


Deutsche Schule Budapest, Mai 2000